Logo Paul Huber

Logo NU-TED

Über uns

wir wollen:


Das "Was" und "Wie" miteinander verbinden

Ein Geschäftsprozess beinhaltet mindestens zwei Aspekte.

Einerseits steht natürlich das "Was" - die technische Seite, also das Produkt, im Vordergrund. Andererseits ist aber auch das "Wie" entscheidend. Auf dieser Seite sehen wir die menschliche Seite und die Effizienz. Das heißt, fließt der Geschäftsprozess oder ist er rau und holprig?

Was kann man tun, um die Effizienz zu erhöhen?

In diesem Punkt sehen wir uns als Vermittler zwischen den Welten BWL und Technik.


Vermittler sein zwischen Groß und Klein

In diesem Bereich sehen wir unsere Aufgabe einerseits darin, den Großen die Interaktion mit den vielen kleineren Entwicklungs- und Test-Unternehmen sowie die Kommunikation zwischen den Unternehmen zu erleichtern.

Andererseits verlangen "Groß" - Unternehmen gewisse Standards und Qualitätsnachweise, damit die Produkte von den Entwicklungsunternehmen akzeptiert werden. Deshalb bieten wir diesen Unternehmen Hilfe beim Aufbau der geforderten Testabläufe an, damit sie für die Großen interessant werden.


Vermittler sein zwischen "Requirement" und "Test-Case"

Requirement und Test-Case sind zwei Seiten einer Medaille. Requirements müssen "messbar" sein, damit sie getestet werden können. Schon bei der Erstellung und Spezifikationen der Requirements sollte überlegt werden, wie man diese Anforderungen später testet. Schon in diesen frühen Projektphasen kann das "Testen auf dem Papier" wertvolles Feedback zur Verbesserung eines Requirements liefern.

Testen soll als Lernprozess im Unternehmen bzw. im Projekt implementiert werden, um einen konstruktiven Verbesserungs- (Lern-) prozess zu ermöglichen. Nur durch offene Kommunikation im Unternehmen kann schnell gelernt werden.



Über mich:

Dipl.-Ing. (FH) Paul Huber, MBA

Grundlage für meine Tätigkeit bilden ein abgeschlossenes FH-Studium der Optoelektronik, sowie ein zusätzliches MBA-Studium. Außerdem bin ich als Tester nach ISTQB Standard zertifiziert.

Dieses Wissen wird durch praktische Erfahrung in der optischen Meßtechnik, der Elektronikentwicklung, der Anforderungsspezifikation und der Spezifikation von Tests und deren Durchführung ergänzt. Im Laufe der Zeit habe ich mich vor allem auf die Anforderungsspezifikation und auf das Testen spezialisiert. Als Kernkompetenz sehe ich mein Know-how bei der effizienten Erfassung von Anforderungen im Requirements- und Test-Engineering, sowie bei der Umsetzung von Tests in die Praxis.


Als zusätzlichen Kundennutzen sehe ich einerseits mein breites Basiswissen, das sowohl die technischen als auch die betriebswirtschaftlichen Aspekte eines Produktes umfaßt, andererseits die Fähigkeit, auf meine Mitmenschen zuzugehen.



Weiterhin bin ich

• Autor eines Lehrbriefes zum Thema Requirements-Engineering

• Fachgruppenleiter der regionalen ASQF Fachgruppe Software-Test Schwaben (www.ASQF.de)

• Veranstalter des Neu-Ulmer Test-Engineering Days (www.NU-TED.de)